Satzung

 

§ 1 Name, Sitz

Der Verein führt den Namen "Vorwerk Gut Oppershausen e.V." und hat seinen Sitz in Wienhausen, Landkreis Celle.

 

§ 2 Rechtsstellung

Der Vorstand wird in das Vereinsregister des Amtsgerichtes Celle eingetragen.


§ 3 Zweck und Aufgaben

Dem Verein obliegt die Förderung von Kunst und Kultur. Er organisiert Konzerte, Theater, Lesungen, Vorträge, Tagungen, Ausstellungen und andere Veranstaltungen, besonders im Vorwerk des Gutes Vorwerk Oppershausen.


§ 4 Gemeinnützigkeit

1. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts"steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabenordnung. Der Verein ist selbstlos tätig, er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

2. Die Mittel des Vereins dürfen nur für satzungsgemäße Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.

3. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.


 § 5 Beiträge

Der Verein kann von seinen Mitgliedern Beiträge erheben, die Höhe wird auf der Mitgliederversammlung beschlossen.

 

§ 6 Mitgliedschaft

Der Verein hat ordentliche Mitglieder und Ehrenmitglieder

1. Ordentliche Mitglieder können werden
- juristische Personen des öffentlichen Rechts
- juristische Personen des privaten Rechts
- natürliche Personen

2. Zu Ehrenmitgliedern können natürliche Personen ernannt werden , die sich um den Verein in besonderer Weise Verdienste erworben haben.

3. Die Mitgliedschaft beginnt mit Bestätigung des schriftlichen Aufnahmeantrags durch den Vorstand.

4. Die Mitgliedschaft endet durch
- Tod
- Austritt oder
- Ausschluss
a) Der Austritt ist durch schriftliche Erklärung an den Vorstand mit einer Frist von einem Monat zum Schluss des Kalenderjahres möglich.
b) Ein Mitglied kann nur ausgeschlossen werden, wenn es gegen das Ansehen des Vereins, die Bestimmungen dieser Satzung, die Beschlüsse der Vereinsorgane verstößt oder mit der Zahlung des Mitgliedsbeitrages mehr als ein Jahr im Verzug ist.

 

§ 7 Organe des Vereins

Organe des Vereins sind

a) die Mitgliederversammlung

b) der Vorstand


§ 8 Mitgliederversammlung (MV)

1. Die MV besteht aus der Gesamtheit der Mitglieder. Stimmberechtigt ist jedes Mitglied, das das 16. Lebensjahr vollendet hat. Der/die Vorsitzende leitet die Versammlung.

2. Die MV ist nach Bedarf, mindestens jedoch einmal jährlich von der/dem Vorsitzenden unter Angabe der vom Vorstand beschlossenen Tagesordnung mit einer Einladungsfrist von zwei Wochen öffentlich im Mitteilungsblatt der Samtgemeinde Flotwedel oder per Brief einzuberufen. Auf Verlangen von mindestens einem Drittel der stimmberechtigten Mitglieder muss eine außerordentliche Mitgliederversammlung einberufen werden. Anträge von Mitgliedern sind spätestens eine Woche vorher bei der/dem Vorsitzenden einzureichen. Es können Beschlüsse nur über Punkte gefasst werden, die auf der Tagesordnung stehen.

3. Der MV obliegt

a) die Ernennung von Ehrenmitgliedern
b) die Wahl der Vorstandsmitglieder
c) die Wahl der Kassenprüfer
d) Erlass und Änderung der Vereinssatzung
e) Festsetzen des Mitgliedsbeitrages
f)  Entlastung des Vorstandes nach Vorlage der Jahresrechnung
g)  Angelegenheiten, die vom Vorstand zur Entscheidung vorgelegt werden
h) Auflösung des Vereins

4. Eine Zwei-Drittel-Mehrheit ist erforderlich bei Abstimmungen zu Abs. 3 Buchstabe d) und der Abwahl von Vorstandsmitgliedern. Ansonsten entscheidet die einfache Mehrheit der abgegebenen Stimmen.
Die MV ist unabhängig von der Zahl der anwesenden Mitglieder beschlussfähig.

5. Auf Antrag ist geheim mittels Stimmzetteln abzustimmen.

6. Über die gefassten Beschlüsse und Wahlen ist eine Niederschrift anzufertigen, die vor der/dem 1. Vorsitzenden und vom Schriftführer zu unterzeichnen und grundsätzlich von der Mitgliederversammlung in der nächsten Sitzung zu genehmigen ist.


§ 9 Vorstand

1. Der Vorstand besteht aus
a) der/dem 1. Vorsitzenden
b) einer/m stellvertretenden Vorsitzenden
c) dem/r Schriftführer/in
d) einem/r Schatzmeister/in
e) drei Beisitzer/innen, hiervon ist eine/r der/die Hauptverwaltungsbeamte der Samtgemeinde Flotwedel

2. Vorstand im Sinne des § 26 BGB ist der 1. Vorsitzende mit einem weiteren Vorstandsmitglied

3. Die Vorstandsmitglieder werden auf die Dauer von 2 Jahren gewählt.

4. Der Vorstand ist nach bedarf möglichst jährlich einzuberufen. Die Einladung kann ohne Angabe einer Tagesordnung schriftlich oder mündlich erfolgen.

5. Der Vorstand ist beschlussfähig, wenn mindestens drei seiner Mitglieder anwesend sind. Er entscheidet mit der Mehrheit der Stimmen der Anwesenden.

6. Dem Vorstand obliegt
- die Führung der laufenden Geschäfte
- die Durchführung der  Mitgliederversammlung einschließlich der Vorbereitung 
  von Beschlüssen
- der Ausschluss von Mitgliedern

7. § 8 Abs. 6 gilt entsprechend.

 

§ 10 Geschäftsjahr ud Kassenprüfung

1. Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.
2. Dem/der Schatzmeister/in obliegt die Führung der Kassengeschäfte nach Weisung des Vorstandes. Belege sind nach Entlastung drei Jahre aufzubewahren.
3. Die Kasse ist nach Jahresschluss von den Kassenprüfern zu prüfen, die in der folgenden Mitgliederversammlung über das Ergebnis berichten.

 

§ 11 Auflösen des Vereins

Im Falle des Auflösens oder Aufhebens des Vereins oder bei Wegfall des Vereinszweckes fällt das vorhandene Vermögen an die Gemeinde Wienhausen, die es für Kulturzwecke zu verwenden hat.

 

Diese Satzungsänderung ist von der Mitgliederversammlung am 19. Februar 1997 mit einer Zwei-Drittel-Mehrheit der anwesenden Mitglieder angenommen worden.